FANDOM


Die Docks waren der Hauptaufenthaltort von Rocky Balboa. Dort war er oft wegen seinem Auftraggeber Tony Gazzo anzutreffen. Rocky triebt Wett- und Schuldengelder für den Kredithai ein. Auch ansonsten hielt sich Rocky gerne mit seinem Freund und Schwager Paulie bei den Docks auf. Nachdem Rocky in den Filmen Rocky & Rocky II noch "unten" war, und sich demnach auch zu der Zeit noch bei den Docks aufhielt, kehrte er nach dem zweiten Teil der Saga nicht mehr zu den Docks zurück.

BegrifferklärungBearbeiten

Information aus der Wikipedia am 02.05.2010 um 17:37 entnommen

Ein Trockendock ist ein Hafenbecken mit einer Vorrichtung (Tor), die es erlaubt, dasselbe abzusperren, um durch anschließendes Leerpumpen das eingefahrene Schiff trockenzulegen. Um ein Schiff in ein Trockendock zu fahren, wird das Becken bis auf den äußeren Wasserstand geflutet. Dann wird das Tor geöffnet. Das Schiff wird bei Erreichen einer bestimmten Position vor der Einfahrt mit Hilfe von zwei Leinen, die über zwei am Ende des Beckens stehende Winden geführt werden, in das Becken gezogen. Am äußeren Ende, also noch auf der See- bzw. Flussseite, geben zwei Schlepper Manövrierhilfe. Hat das Schiff seine Position erreicht, wird die exakte Lage gemessen (Mitte des Docks) und die Docktore werden geschlossen. Das Wasser wird abgepumpt und das Schiff sackt so mit dem flachen Kiel auf eine zentrale Reihe Pallen (Böcke am Dockboden; siehe auch Helgen). Diese stehen exakt in der Mitte des Docks und sind parallel ausgerichtet. Sobald das Schiff so weit gesackt ist, dass es die Pallen berührt, also aufliegt, werden zwei weitere Reihen Pallen, die auf beiden Seiten der zentralen Reihen liegen, über Gewindegestänge hochgedreht. Diese Pallen liegen anfangs einige Meter außerhalb der mittleren zwei Pallenreihen auf beiden Seiten des Dockbodens und passen sich nun dem Schiffsboden an. Das Wasser wird möglichst vollständig abgepumpt, und die Arbeiten am trocken liegenden Schiff können beginnen.

VorkommenBearbeiten

In folgenden Filmen kamen die Docks aktiv vor:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.